Ist eine vegane Ernährung wirklich so teuer?

Seit Januar 2019 ernähre ich mich vegan und die erste Reaktion, die ich in 80% der Fälle bekomme, wenn ich Freunden, Bekannten oder Kunden von meiner Ernährungsumstellung erzähle, ist: "Vegan ist mir zu teuer!" oder "Vegan ist doch total teuer!"

Aber ist eine vegane Ernährung wirklich so teuer wie es viele Menschen denken?

Insofern man einen Großteil der Ernährung mit Fleischersatzprodukten bzw. veganen Fertigprodukten decken möchten, wenig Zeit und Lust hat, selbst zu kochen, ist eine vegane Ernährung recht teuer!

Zu Beginn der Ernährungsumstellung testet man Vieles aus, orientiert sich stark an den bisherigen Essgewohnheiten und sucht nach Alternativen um das "Verlangen" nach Würstchen, Burgern oder Steaks zu stillen.

Ziel einer veganen Ernährungsumstellung sollte jedoch eine vollwertige, gut geplante und bedarfsdeckende Ernährung sein, mit ca. 80-90% unverarbeiteten Lebensmitteln, sowie saisonalen und regionalen Einkäufen. Die Einkäufe sind nicht teurer als vor der Ernährungsumstellung, bieten jedoch deinem Körper bedeutend mehr Ballaststoffe, Vitamin- und Mineralstoffe und Spurenelemente, die für ein intaktes Immunsystem essentiell sind und die Gesundheit unterstützen können.

Wenn man qualitativ hochwertiges Fleisch, Fisch, Eier und sonstigen tierischen Lebensmitteln kauft, sind diese verhältnismäßig auch teurer. Die Frage ist immer wieviel Geld steht zur Verfügung und wieviel Geld ist man bereit dafür auszugeben.

Schlussfolgernd kommt es auf die Lebensmittelauswahl, deren Qualität und Menge an!

Euer Chris

Language
Open drop down